Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu schönen und gesunden Pflanzen!

Getrieben durch unsere Leidenschaft am Gärtnern und dem Wunsch nach einem ökologisch wertvollen Dünger für den eigenen Garten kamen wir auf den

NATÜRLICHEN GARTENDÜNGER.

Seitdem sind wir von dem Wachstum der Pflanzen begeistert.

Überzeugen Sie sich selbst von seiner Power – Ihre Pflanzen werden es Ihnen danken!

Ihre
Familie Kuhlmannn

Nachhaltiger Kreislauf

Unser natürlicher Gartendünger stammt von einem landwirtschaftlichen Betrieb aus dem Landkreis Harburg, südlich von Hamburg.
Die bei der Gewinnung von erneuerbaren Energien anfallenden organischen Stoffe werden zusammen mit Rinderdung bei großer Hitze getrocknet. Das Produkt ist somit keimfrei und bereit für die gewissenhafte Verpackung von Hand. Wertvolle Nährstoffe werden so in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt und sorgen in Ihren Zier- und Nutzgärten für gesunde und kräftige Pflanzen.

Inhaltsstoffe:

Stickstoff       1,4 %
Phosphor     3,45 %
Kalium          9,21 %
Calcium        2,18 %
Magnesium  1,42 %

Alleinige Ausgangsstoffe:
Bakteriell zersetzter Rinderdung und Rohstoffpflanzen.
Keine Schlachtabfälle und Tresterabfälle wie in vielen anderen organischen und biologischen Düngern.
Der sonst im Rinderdung enthaltene hohe Stickstoffgehalt wird bei der Trocknung minimiert. Somit kann eine Belastung und Überdüngung der Böden verhindert werden.

 

Der Mythos Stickstoff

„Jede Pflanze braucht Stickstoff.“ – Ja, das stimmt. Aber nicht alle Pflanzen brauchen gleich viel davon.

Zu viel Stickstoff wird vom Wasser ausgespült und schädigt das Grundwasser. In den meisten Fällen liegt das schlechte Wachstum oder das Kränkeln der Pflanzen daran, dass zu wenig Humus im Boden vorhanden ist, um Wasser und Nährstoffe zu halten.

Da hilft kein Industriedünger. Im Gegenteil – die darin enthaltenen Salze entziehen dem Boden nur noch mehr Wasser und Nährstoffe.

In der Landwirtschaft werden stickstoffhaltige Dünger eingesetzt, um in kurzer Zeit hohe Erträge zu erzielen. Die Kehrseite der Medaille ist dabei, dass hoher Pflanzenschutz betrieben werden muss, um die Pflanzen am Leben zu halten.

Für den Garten ist dies jedoch nicht gewünscht. Stauden, Büsche und Sträucher sollen kräftig sein, lange blühen und dies über Jahre!

Hierfür brauchen die Pflanzen Humus, Phosphor und Kalium.

Durch den geringen Stickstoffgehalt ist ein Überdüngen und ein damit verbundenes Auswaschen kaum möglich. Pflanzen mit einem sehr hohen Stickstoffbedarf können zielgerichtet nachgedüngt werden. Hierfür empfehlen wir organische Hornspäne oder Hornmehl. Getreu dem Motto: „Alles Gute kommt von der Kuh!“